de_DE
Zurück

NOx Auswertungs- und Anzeigeeinheit

Der NOxGuard kann gleichzeitig zwei NOx-Sensoren überwachen. In diesem Fall ist jedoch darauf zu achten, dass die max. Kabellänge von 40 m pro Strang nicht überschritten wird.

Im NOXGUARD sind zwei unterschiedliche Betriebsstunden-Limits pro Sensor einstellbar:

  • Warnschwelle (nach 12000 h): Bei Überschreiten von 12000 Bh wird dem Betreiber angezeigt, dass der Sensor innerhalb der nächsten 1200 Stunden zu wechseln ist.
  • End-of-Life-Schwelle (bei 13200 h): Nach Überschreiten von 13200 Bh (1,5 Jahren) hat sich der Sensor – nach gängiger Meinung – soweit abgenützt, dass er keine zuverlässigen Werte mehr liefert und getauscht werden muss.  Es erfolgt eine Anzeige und fortan sind alle Messwerte ROT hinterlegt. Diese Werte können, falls sich neue Erkenntnisse ergeben oder der Gesetzgeber selber Werte vorschreibt, im Setup Menu (Passwort geschützt) verändert werden. Wobei immer gilt: „End-of-live-Stundezahl ist größer als Stunden-Warnschwelle“.

Im NOxGateway sowie im NOxGuard sind Webserver integriert. Um die Geräte aus der Ferne administrieren zu können, benötigt man entweder einen Fernzugang per VPN direkt auf das Gerät oder per TeamViewer auf einen PC im gleichen Netzwerk. Somit können NOxGuard und auch das NOxGateway per Webbrowser bequem erreicht werden.

NOx Auswertungs- und Anzeigeeinheit mit Archivfunktion gemäß 44. BImSchV
Anzeige und Speicherung von Messdaten
– Sonden-Daten (Serien-Nr., Betriebsstunden, Status)
– Verlaufsdaten: grafische Übersicht Tag/Woche
Möglicher Datenexport auf USB-Stick
Konfiguration mittels Webserver
Baugruppe im DIN-Gehäuse
– geeignet zum Schalttafel-Einbau
– Ausschnitt 92 x 92 mm
– IP54 (frontseitig)
– Passive Kühlung
Großer Spannungsbereich
Made In Germany

Technische Daten
  • Parameter

    Spezifikation

  • Versorgungsspannung

    9VDC bis 36 VDC

  • Schnittstellen

    2 x RJ45 10/100 Mbit, 1 x RS485 Analogausgang 0 (4)-20 mA, kurzschlussfest, skalierbar, mit NOx-Wert 4 Schaltausgänge mit einstellbaren NOx-Grenzen Schaltausgang „Messgerät und Sonde OK“ Schalteingang „Motor läuft“ = Aktivierung der Sonde

  • Protokolle

    Modbus TCP, Modbus RTU, MIS-Protokoll

  • Administration

    Webserver

  • Sonden-Anschluss

    2 x CAN-Bus

  • Display

    3,5“ Farbdisplay mit Touchscreen

  • Datenspeicherung

    Archivfunktion gemäß gesetzlicher Vorgabe (44. BImSchV)

  • Gehäuse

    DIN-Gehäuse zum Schalttafel-Einbau

  • Maße

    96 x 96 x 76 mm (L x B x T)

  • Gewicht

    254 g

  • Zulässige Betriebstemperatur

    -25 bis +80°C

  • Betriebsluftfeuchtigkeit

    10% bis 95% (nicht kondensierend)

  • Kennzeichnung

    CE, RoHS

  • Artikel-Nr.

    2050001

Zum Merkzettel hinzufügen

Ihr Merkzettel bietet Ihnen die Möglichkeit uns Ihre Wunschartikel mitzuteilen. Bitte geben Sie, falls möglich, unter Anmerkung eine Artikelnummer oder Produktbezeichnung an.

Der Artikel wurde ihrer Merkliste hinzugefügt.

Merkzettel-Liste anschauen

Zurück